> Zurück

Generalversammlung 2018

Ruffiner René 30.11.2018

Liebes Veloclub-Mitglied

88. GV – Stelldichein der Steinhauser Gümmeler  

Die 88. GV des Veloclubs Steinhausen fand am 22. November 2018 erstmals im neuerstellten Gemeindesaal Dreiklang statt. Unter den 73 anwesenden Personen war auch viel Prominenz aus der Politik. Zum einen unser Vereinsmitglied Stephan Schleiss, seines Zeichens Zuger Regierungsrat und zum anderen die abtretende Gemeindepräsidentin Barbara Hofstetter.  

Es war auch eine Premiere, als unser Präsident Markus Walter um 20:00 Uhr die Versammlung eröffnete. Auf eine humorvolle Art und Weise wies er die Mitglieder auf seine Nervosität und Anspannung hin und bat um Verständnis, sollte nicht alles so reibungslos wie geplant über die Bühne gehen. Nach der Begrüssung des erlauchten Kreises der Ehren- und Freimitglieder wurden die nächsten Punkte auf der Traktandenliste in Angriff genommen. Eine ‘Fake’ – Jahresrechnung mit einem ausgewiesenen Verlust von mehr als Fr. 3'500, welcher hauptsächlich durch ein verlängertes ‘Time-Out’-Wochenende des überlasteten Vorstandes auf Mallorca verursacht wurde, sorgte anfangs für etwas Aufregung, welche jedoch bald grosser Heiterkeit wich. Der tatsächliche Verlust von Fr. 1'268.85 bewegte sich im Rahmen des Budgets.  

Da 2018 kein Wahljahr war, wird der unveränderte Vorstand das VCS-Schiff auch im 2019 in ruhige Gewässer führen. Lediglich bei den Revisoren gab es eine kleine Änderung. Anstelle von Beda Hinder, welcher aus gesundheitlichen Gründen den Austritt aus dem Veloclub gab, wurde mit grossem Applaus Claudia Walter ins Revisoren-Team gewählt.  

Die Anzahl der Mitglieder befindet sich im Sinkflug und beläuft sich noch auf 133 Aktiv- und Passivmitglieder. Da sich niemand für die Betreuung der Jungmitglieder zur Verfügung stellte, musste der gesamte Nachwuchsbereich schweren Herzens aufgelöst werden. Es gab jedoch nicht nur Austritte, sondern auch 9 Eintritte. Erfreulich ist, dass es sich bei diesen Neumitgliedern teilweise um jüngere Personen handelt, welche für eine dringend benötigte Blutauffrischung sorgen werden.  

Joachim Klam präsentierte das sportliche sowie gesellschaftliche Jahresprogramm 2019. Die Abendausfahrten am Montag und Mittwoch sowie die Tagesausfahrten am Wochenende und unter der Woche für die Pensionierten stellen sportlich die Höhepunkte dar, während dem der Sommerplausch sowie das Weihnachtsessen die gesellschaftlichen Highlights bilden.  

Vom Vorstand wurden insgesamt 4 Anträge zur Änderung der bestehenden Statuten eingereicht, welche bis auf einen mehrheitlich angenommen wurden.  

Die Ehrungen bilden traditionellerweise einen wichtigen Bestandteil der GV. Die fleissigen Bienen im Kanton Zug wissen das und haben während dem Jahr emsig den Nektar von Blütenpflanzen gesammelt. Das Motto lautet: Honig im Kopf macht mich glücklich und zufrieden und lässt mich meine Alltagssorgen vergessen. Markus Knüsel hat die Vereinsmeisterschaft hauchdünn vor Hans Hefti gewonnen.  

Zu guter Letzt wurde noch die Auswertung der Umfrage ‘Wie weiter mit dem Veloclub Steinhausen’ präsentiert. Knapp 1/3 der Mitglieder hatten den Fragebogen retourniert. Diese Umfrage sollte dazu dienen neue Mitglieder für den Vorstand zu finden, da bekanntlich nicht weniger als 3 Vorstandsmitglieder ihren Rücktritt auf die GV 2019 angekündigt haben. Glücklicherweise konnten mit Esther Sager und Marcel Isler zwei Personen gefunden werden, welche die Aufgaben als Aktuarin respektive Materialchef übernehmen werden. Gesucht wird noch eine Person, welche das Amt des Technischen Leiters übernehmen wird.  

Nach über 2 ½ Stunden erklärte Markus Walter die GV 2018 als beendet.

Vielen Dank an den Gesamtvorstand für ihre Arbeit und Bemühungen für unseren Verein.

Dankeschön an Jolanda Wiss für die schöne und passende Tisch-Deko!

Einige Bilder der GV 2018 siehe unter: Gallery

Sportliche Grüsse

Veloclub Steinhausen